Air France/KLM-Gruppe bestellt Embraer E-JetsGewinnspiel: Sinn Fliegeruhr 103 Ti TESTAFTyphoon mit Brimstone-FlugkörperSiemens entwickelt Weltrekord-Elektromotor für LuftfahrzeugeErster Airbus A400M für MalaysiaKampfflugzeuge der Zukunft

Deutschland möchte Drohne mit europäischen Partnern entwickeln
01.04.15
 

Aus dem Bundes Ministerium der Verteidigung wurden Pläne bestätigt, dass Deutschland gemeinsam mit Frankreich und Italien ein Forschungsprojekt für eine Drohne starten möchte. Der als "Eurodrohne" bezeichnete Aufklärungs-Flugkörper soll ab 2020, spätestens ab 2015 bei den jeweiligen Streitkräften eingeführt werden. Vorab sollen in einer Definitionsphase die Möglichkeiten und Aufgaben...

[mehr]

 


Leistungsstärkster US-Fernsehsatellit auf dem Weg nach Kourou
31.03.15
 

Von Airbus in Toulouse aus tritt der modernste und leistungsstärkste Fernsehsatellit DIRECTV 15 den ersten Teil seiner Reise an. Er wird nach Kourou verschifft, um dann am 5. Mai mit einer Ariane 5 in den Weltraum geschossen zu werden. DIRECTV 5 ist auf dem bewährten Modul Eurostar 5000 aufgebaut und wird, wenn er über den USA stationiert ist, über 20 Millionen Haushalte mit Fernsehkanälen...

[mehr]

 


Air France/KLM-Gruppe bestellt Embraer E-Jets
30.03.15
 

Beim brasilianischen Flugzeugbauer Embraer hat die Firmengruppe Air France/KLM einen Vertrag für 17 Maschinen aus der Regional-Jet-Palette E-Jet unterzeichnet. 15 Flugzeuge E175 und zwei E190 sind fest bestellt. Auf weitere 17 Flugzeuge wurden Optionen abgegeben. Die Regional-Maschinen werden bei den jeweiligen Töchtern HOP! oder KLM Cityhopper eingesetzt werden. In den Niederlanden ersetzen die...

[mehr]

 


Erste Konsequenzen nach Germanwings-Crash
27.03.15
 

Nach dem vom Copiloten vermutlich absichtlich eingeleiteten Absturz der Germanwings A320 in Frankreich wurden bei verschiedenen europäischen Airlines jetzt erste Konsequenzen gezogen.
Die aktuellen Ereignisse veranlassten zum Beispiel die Schweizer Helvetic Airways, die bestehenden Sicherheitsprozesse für das Betreten und Verlassen des Cockpits zu analysieren und zu hinterfragen.
Als...

[mehr]

 


Germanwings-Airbus vermutlich absichtlich abgestürzt
26.03.15
 

Die französische Staatsanwaltschaft hat erste Erkenntnisse aus der Analyse des Stimmenrekorders der abgestürzten Maschine von Germanwings bekanntgegeben. Demnach sei beim Aufschlag nur eine Person im Cockpit gewesen. Das zweite Besatzungsmitglied habe das Cockpit kurz nach Erreichen der Reiseflughöhe verlassen. Danach seien Klopfgeräusche an der Cockpittür und anschließend kräftiges...

[mehr]

 









Aktuelle News per Mail! Bestellen Sie jetzt den FliegerRevue Newsletter.
<<< Newsletter bestellen >>>



Gewinnspiel: Sinn Fliegeruhr 103 Ti TESTAF im Wert von 2.140,- Euro!