Montag, 20.03.17

Boeing erhält 3,15 Milliarden Euro für AH-64E


Die U.S. Army hat die Aufarbeitung von 244 Angriffshubschraubern AH-64 in Auftrag gegeben. Damit wird der Apache noch lange Zeit als Standard-Angriffshubschrauber im Einsatz bleiben. In der Variante E sind die Elektroniksysteme an den neuesten Stand angepasst und die Rotorblätter leichter und länger als bei den älteren Versionen. Die Fähigkeit, mit unbemannten Fluggeräten zu kooperieren, war eine wichtige Voraussetzung für den weiteren Einsatz des AH-64E. Die Army wird zukünftig über insgesamt 690 Apache verfügen können.
Zusätzlich gab Boeing den Verkauf von 24 neu gebauten AH-64E bekannt. Der Kunde wurde nicht genannt, es soll sich nach Ansicht von Beobachtern um Qatar handeln.

Foto: Boeing



Aktuelle News per Mail!
Bestellen Sie jetzt den FliegerRevue Newsletter.



ICAO Luftkarten
jetzt bestellen