Airbus braucht 100-Prozent On-Time-Zulieferungen

Die Auftragsbücher bei Airbus sind übervoll. Allein für die A320-Familie (Foto) liegen über 6000 Festbestellungen vor. Die Produktion des Bestsellers soll in den Standorten in Frankreich, Deutschland, den USA und in China auf insgesamt 70 Flugzeuge pro Monat gesteigert werden. Giuseppe Marcheshi, Amerika-Manager von Airbus, hat auf einer Konferenz in den USA am 15. Februar 2018 das pünktliche Eintreffen von Zulieferteilen in den Werken als unverzichtbare Grundlage der Produktion betont.
Er führte aus: „Wenn jeder der 12 000 registrierten Zulieferer nur auf eine Pünktlichkeitsrate von 95 Prozent käme, hätten wir das totale Chaos.“ In der Kritik stünden vor allem die amerikanischen Zulieferfirmen. Sie würden ihre Lieferkette nicht ordentlich managen. Das Programm A320neo sei zum Beispiel durch Schwierigkeiten mit den Triebwerkslieferungen immer wieder in Verzug geraten. Die Botschaft an die Zulieferer ist deutlich: Seid pünktlich und senkt die Kosten.

Foto: Airbus