Airbus senkt Produktion der A380 und A400M

Ausbleibende Bestellungen zwingen Airbus, die Produktion der beiden großen Flugzeuge im Programm herunterzufahren. Nachdem jetzt auch bekannt wurde, dass Virgin Atlantic die seit dem ursprünglichen Lieferdatum 2006 immer wieder aufgeschobene Abrufung von sechs festen und sechs weiteren möglichen A380 aufgehoben hat, sinkt die Zahl der fest georderten Maschinen weiter. Durch die letzte Bestellung von 20 A380 durch Emirates kann die Produktion auf niedrigem Niveau weitergefahren werden. 2018 sollen noch 12 Flugzeuge geliefert werden, 2019 noch acht und ab 2020 wird die Produktion auf sechs A380 jährlich gedrosselt. In den Büchern stehen zur Zeit noch 109 bestellte Flugzeugriesen.
Auch beim Militärtransporter A400M sieht es nicht rosig aus. Ab 2020 werden hier noch acht Einheiten pro Jahr gebaut. Hier stehen noch 94 Flugzeuge zur Lieferung aus. Die Senkung der Produktionsrate wird laut einer Airbus-Meldung vom 7. März 2018 etwa 3700 Stellen kosten, davon liegt der größte Anteil mit 1925 Jobs in Deutschland. Die meisten Betroffenen sollen neue Stellen bei Airbus angeboten bekommen.

Foto: Uwe W. Jack