Airbus verkauft 430 A320NEO auf einen Schlag

Kaum jemand kannte die Firma Indigo Partners, doch nun ist sie in aller Munde. Die Investmentgruppe aus Phoenix in den USA hat auf der Dubai Air Show ihre Bestellung von 273 Maschinen A320NEO und 157 A321NEO bekanntgegeben. Die Firma betreibt die Flugzeuge natürlich nicht selbst. Die Maschinen werden an Fluglinien verleast, hauptsächlich an Billig-Airlines wie die JetSmart (Foto). Schon vor einiger Zeit hatte Indigo 427 Maschinen bei Airbus bestellt. Der neue Auftrag habe ein Volumen von 49,5 Milliarden Dollar laut Liste, wurde verlautbart. Ein guter Preisnachlass kann aber bei solchen Bestellungen erwartet werden. Es handelt sich immerhin um den bisher größten Einzelauftrag, den Airbus eingeholt hat.
Zappeln lässt dagegen Emirates den Flugzeugbauer aus Europa. Im Vorfeld der Messe in Dubai wurde immer wieder ein kommender Auftrag über etwa drei Dutzend A380 gemutmaßt. Bisher ist davon nichts zu sehen. Emirates möchte wohl die Kompromissbereitschaft im Bezug auf den Preis des Riesenflugzeugs austesten.

Grafik: Airbus