Alexander Gerst auf dem Weg zur Raumstation!

Um 13.13 Uhr mitteleuropäischer Zeit öffneten sich die Haltearme auf der Startplattform in Baikonur und gaben die Sojus-Rakete frei. Mit den Astronauten Serena Aunon-Chancellor, Sergej Prokopjew und Alexander Gerst in der Kapsel Sojus MS-09 schoß die Rakete in den Himmel.
Der Koordinator der Bundesregierung für die Luft- und Raumfahrt, Thomas Jarzombek, erklärte kurz nach dem Abheben der Rakete:
„Wir freuen uns für Alexander Gerst über den geglückten Start. Wir wünschen ihm viel Erfolg bei seiner Reise durchs All und seiner Arbeit auf der Internationalen Raumstation, bei der er dann auch als erster deutscher ISS-Kommandant besondere Verantwortung übernehmen wird. Wir hoffen auch auf dieser Mission auf neue spannende Experimente, denn die Forschung im Weltraum gibt Impulse für Wissenschaft, Wirtschaft und den Nachwuchs hier auf der Erde. Mit 41 Experimenten unter deutscher Beteiligung sind wir hier sehr gut aufgestellt. Für den Hochtechnologie- und Wissenschaftsstandort Deutschland ist die Forschung auf der ISS eine lohnende Investition in die Zukunft.“
In zwei Tagen wird die Kapsel an der Raumstation ISS ankoppeln und dann beginnt für die drei Weltraumreisenden die Arbeitszeit im Weltraum.

Foto: ESA