Astrium expandiert in Italien

Astrium, Europas führendes Raumfahrtunternehmen, hat eine Vereinbarung getroffen, um eine Beteiligung von 66,78 Prozent an Space Engineering zu erwerben. Space Engineering ist ein digitaler Telekommunikations-Spezialist mit Hochfrequenz- und Antennenausrüstungen für Anwendungen im Weltraum und auf der Erde. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Rom. Mit dieser Übernahme stärkt Astrium seine Kompetenz in der Entwicklung und Produktion innovativer Telekommunikationsausrüstung und unterstreicht sein Engagement auf dem italienischen Raumfahrtmarkt.

,„Diese Investition zeigt unser Bekenntnis zu Italien, einem wichtigen Akteur im Raumfahrtsektor, und wir werden auf Space Engineerings bewährter Produktpalette aufbauen, um wettbewerbsfähige und ausgereifte Technologien zu entwickeln,“ sagte François Auque, CEO von Astrium. „Mit Space Engineering, einem zuverlässigen Partner der italienischen wie auch der europäischen Raumfahrtbehörden, verstärken wir unser Portfolio weiter und können unseren institutionellen und gewerblichen Kunden die nötigen innovativen Produkte in den Bereichen der digitalen Telekommunikation und der Hochfrequenztechnik anbieten."

Space Engineering und seine größte Tochtergesellschaft, Teleinformatica e Sistemi, haben Standorte in Rom und im Süden Italiens (bei Potenza) und sind auf die Entwicklung ziviler und militärischer Anwendungen für Telekommunikation, Navigation und Fernüberwachung spezialisiert. Darüber hinaus bietet das Unternehmen, das 150 Mitarbeiter beschäftigt, umfassende Expertise im Bau von Modellen sowie in der Konstruktion und Entwicklung von Telekommunikationsausrüstung und Antennen für Bodenstationen und verfügt über Standorte für Montage, Einbau und Tests von Raumfahrtausrüstung.

Die Integration von Space Engineering in Astrium und damit die Öffnung von neuen Märkten ist für das italienische Unternehmen eine wichtige Weiterentwicklung.

Der Abschluss der Transaktion ist abhängig von handelsüblichen Vorbehalten einschließlich der Genehmigung durch die entsprechenden Behörden.

Quelle: Astrium