Berliner Luftbrücke wird wiederholt

Die Sensation ist perfekt: Zum 70. Jahrestag der erfolgreichen Beendigung der Berliner Luftbrücke werden mehr als 40 Douglas DC-3 Dakota durch den alten Luftkorridor von Faßberg nach Berlin fliegen. Dies ist den drei Initiatoren Dr. Thomas Keller, Jörg Siebert und Perter Braun (auf dem Foto, von links) zu verdanken. Geplant ist, die Maschinen, wie zur Zeit der Blockade in einem Abstand von einer Minute einfliegen zu lassen. Sie werden dann über Berlin kreisen und vorgesehen ist auch der Abwurf von Süßigkeiten an kleinen Fallschirmen, wie 1948/49. Das Unternehmen erfordert natürlich einen Riesenaufwand, so kommen 21 Dakota aus den USA und überqueren für diese Veranstaltung in vier Etappen den Atlantik. Die U.S. Air Force und die Bundeswehr unterstützen das Projekt takräftig. Hoffentlich entschließt sich der Berliner Senat ebenfalls, einen Beitrag zu leisten.

Foto: Uwe W. Jack