Bodentechniker entführt Airliner und stürzt ab

Eine auf dem amerikanischen Flughafen Seattle-Tacoma abgestellte Passagiermaschine vom Typ Bombardier Dash 8 ist am 10. August 2018 von einem Mitarbeiter des Bodendienstes unerlaubt gestartet worden. Der 29-jährige Mann ohne Pilotenschein flog etwa eine Stunde lang mit dem zweimotorigen Turboprop-Flugzeug umher und leitet auch einige Kunstflugmanöver, wie eine Fassrolle ein (Foto). Zwei Jäger F-15 waren aufgestiegen und hielten sich in der Nähe der entführten Dash 8 auf.
Im Sprechfunkverkehr mit dem Tower gab der Entführer an, mit Videospielen an seinem Computer geübt zu haben. Er äußerte sich begeistert über das Gefühl zu fliegen, entschuldigte sich für seine Handlungen und kündigte an, er wolle mit der Maschine nicht landen. Er sei ein gebrochener Typ und habe ein paar Schrauben locker („Just a broken guy, got a few srews loose“).
Die Dash 8 stürzte schließlich auf eine nur dünn besiedelte Insel, dabei kam der Flugzeug-Entführer ums Leben.
Foto: youtube.com