Mitsubishis Regional Jet erstmals geflogen

Vom japanischen Flughafen Nagoya hob am 11. November der Prototyp des neuen Regional-Airliners MRJ zum Erstflug ab. Der etwa 90 Minuten dauernde Testflug verlief ohne Probleme. Dies nahm der Präsident von Mitsubishi, Hiromichi Morimoto, zum Anlass, die Aufnahme des Flugverkehrs mit der MRJ für 2017 anzukündigen. Dazu werden im zweiten Quartal 2016 auch Versuchsflüge in den USA aufgenommen.

Nach Prognosen werden in den nächsten 20 Jahren etwa 5000 Flugzeuge mit einer Kapazität von 70 bis Sitzen benötigt. Mit der MRJ zielt die japanische Luftfahrtindustrie auf diesen Markt. Nach Firmenangaben liegen schon mehr als 200 feste Bestellungen vor.

Quelle: Mitsubishi
www.mrj-japan.com