Chinas Airliner Comac C919 verkauft sich gut

Alle Flugzeugbauer weltweit setzen Verkaufshoffnungen auf den boomenden chinesischen Markt. Am 19. September 2017 konnte hier dagegen der chinesische Produzent Comac mit seiner neuen C919 punkten. Vier Bestellungen über insgesamt 130 Flugzeuge gingen ein. Die C919 liegt in der gleichen Leistungsklasse wie die Boeing 737 und der Airbus A320. Der Jungfernflug der C919 hatte – nach einigen Verzögerungen – am 5. Mai 2017 stattgefunden.
Damit liegen jetzt bei Comac nach eigenen Angaben insgesamt 730 Bestellungen vor. Ob es dabei um Absichtserklärungen oder fest unterschriebene Verträge handelt, wurde nicht definiert. Die meisten dieser Bestellung kommen aus China. Es bleibt abzuwarten, ob nach den zukünftigen ersten Erfahrungen im Linieneinsatz, auch ausländische Airlines den Schritt wagen, ein chinesisches Produkt zu ordern.

Foto: Comac