Chinas Doppeldecker-Airliner mit 6000 km/h

Alle reden vom zukünftigen Überschall-Passagiertransport. Die bisher veröffentlichten Studien peilen dabei eine Maximalgeschwindigkeit von Mach 2+ an. In China denken die Ingenieure offenbar weiter. Das jetzt veröffentlichte Projekt eines Passagierjets soll über 6000 km/h schnell werden. Das I-Plane genannte Flugzeug entstand in der chinesischen Akademie der Wissenschaften.
Ein Modell des I-Plane soll bei Windkanaltests bis Mach 7 (etwa 8600 km/h) gute Ergebnisse geliefert haben. Das Flugzeug ist ungewöhnlich ausgelegt: Es ist ein Doppeldecker. Dabei ist die untere Tragfläche vorwärts gepfeilt und die obere  hat eine Deltaform. Diese Anordnung reduziere bei sehr hohen Geschwindigkeiten Turbulenzen und den Luftwiderstand. Da die Tragflächen im Vergleich zum Rumpf kleiner und dünner sind als bei einem herkömmlichen Airliner, liefern sie nur etwa ein Viertel des Auftriebs wie bei einem Flugzeug ähnlicher Größe.
Aus dieser Ideenschmiede stammen auch Hochgeschwindigkeits-Flugkörper der chinesischen Streitkräfte, somit könnte an dem Projekt mehr dran sein, als es auf dem ersten Blick erscheint. Die Strecke Peking-New York soll der I-Plane in ungefähr zwei Stunden bewältigen. Er soll dabei 50 Passagiere befördern.

Grafik: China Science Press