An-124 für Russland strategisch wichtig

In der gegenwärtigen weltweiten Krise wegen der Infektionen mit dem Corona-Virus hat Russland die Liste der für die Regierung unbedingt wichtigen Betriebe aktualisiert. Diese Betriebe werden von der Regierung genau beobachtet und können bei finanziellen Schwierigkeiten auf staatliche Unterstützung hoffen. Die Wolga-Dnepr-Gruppe mit ihrer Transportflotte von An-124 soll die Möglichkeit für die Einrichtung von Luftbrücken garantieren. Auch die Fluggesellschaften Aeroflot, S7, Rossiya, Pobeda, Ural Airlines und Utair gelten als strategisch wichtig. Dazu gehören auch einige zentrale Flughäfen. Seit der Finanzkrise 2008 wird eine solche Liste von der Regierung geführt, sie soll gegenwärtig 646 Firmen umfassen.

Foto: Wolga-Dnepr