Der Airbus der Zukunft?

Airbus hat seine Designstudie Maveric (Model Aircraft for Validation and Experimentation of Robust Innovative Controls) vorgestellt. Es ist das fliegende Modell eines Airliners, der keinen Rumpf und Tragflächen im klassischen Sinn besitz, sondern bei dem beide Baugruppen zu einer Einheit verschmolzen sind. Durch den so verringerten Luftwiderstand sollen damit bis zu 20 Prozent Treibstoff gespart werden. Die oben auf dem Flugzeug liegenden Triebwerke sollen weniger Lärm in Richtung Boden abstrahlen als bei der Anordnung unter den Flügeln. Der große Innenraum ermöglicht nach Angaben von Airbus eine völlig neue Freiheit der Gestaltung und kann den Passagieren ein neues Reiseerlebnis bescheren.
Das Modell ist zwei Meter lang und hat eine Spannweite von 3,20 m. Die ersten Flugversuche hatte die ferngesteuerte Maveric im Sommer 2019 absolviert.

Grafik: Airbus / Fiixion / dreamstime.com