Emirates erhält 100. Airbus A380

Emirates hat am 3. November 2017 ihren 100. Airbus A380 übernommen. Die Fluglinie hat insgesamt 142 der Riesenmaschinen bestellt. Während die Verkäufe insgesamt hinter den Erwartungen zurückbleiben, steht die arabische Fluglinie zum Konzept des großen Airbus. Der CEO von Emirates, Scheich Ahmed bin Saeed Al-Maktoum, betonte bei der Übergabe der Maschine, durch die A380 sei es Emirates gelungen, das Wohlbefinden der Passagiere an Bord eines Flugzeugs auf ein neues Niveau anzuheben. Er freue sich auf die noch fehlenden 42 Maschinen.
Der jetzt ausgelieferte Airliner verfügt über drei Klassen an Bord: 14 Privatsuiten, 76 Sitze in der Businessklasse und 426 Plätze in der Economyklasse. Auch ist die von Emirates neu entworfene Bord-Lounge eingebaut.

Foto: Airbus