Erstes privates Raumschiff legt an der ISS an

Ein wichtiger Test für die von der Firma SpaceX entwickelte Besatzungskapsel Dragon: Am 3. März 2019 koppelte das Raumschiff automatisch an der Internationalen Raumstation an. Dies hatte die Firma zuvor schon mit ihren nur für den Frachtverkehr gedachten Kapseln geschafft. 27 Stunden vor der Koppelung war die Kapsel in Cape Canaveral mit einer Falcon-Rakete gestartet.
An Bord der Dragon befinden sich aber noch keine echten Astronauten, sondern eine Puppe in einem ebenfalls von SpaceX entwickelten Raumanzug. Nach dem Ankoppeln öffneten die ISS-Astronauten Anne McClain und Oleg Konenko die Luke zur Kapsel und schauten sich das neue Raumschiff von innen an. Fünf Tage bleibt Dragon an der Station, bevor die Kapsel nach dem Wiedereintritt an Fallschirmen im Pazifik landen soll.
Dieser Flug der Dragon ist der letzte wichtige Test bevor die NASA-Astronauten Bob Behnken und Doug Hurley in der nächsten Dragon Platz nehmen werden, um den ersten bemannten Flug durchzuführen. Der Termin für diese Mission steht noch nicht fest, er findet aber keinesfalls vor dem Juli 2019 statt, so SpaceX.

Abbildung: SpaceX