Erstes zweimotoriges Hybridflugzeug geflogen

Die österreichische Firma Diamond hat bekanntgegeben, am 31. Oktober 2018 den Erstflug einer zweimotorigen Maschine mit Hybridantrieb durchgeführt zu haben. Diamond arbeitet dabei eng mit Siemens zusammen. An einer modifizierten DA40 wurden am Bug zwei Hilfsflügel als Träger für die beiden Elektrotriebwerke installiert. In der Bugnase arbeitet ein Diesel-Verbrennungsmotor auf einen Generator, der Strom erzeugt und damit entweder direkt in jeder Gondel einen Elektromotor am Propeller antreibt oder Akkus auflädt. Dieses Antriebssystem soll weniger Kraftstoff verbrauchen, weniger Schadstoffe produzieren und leiser sein als reine Verbrennungsmotoren. Der Erstflug von Wiener-Neustadt aus dauerte 20 Minuten.
Das Antriebsystem kann in drei möglichen Verfahren betrieben werden: Reiner Elektroflug mit Strom aus den Akkus (bis zu 30 Minuten); Langstreckenflug mit dem Dieselmotor, der alle Energie direkt zu den Elektromotoren liefert oder Auflademodus, bei dem der Diesel die Akkus nachlädt (bis fünf Stunden Flugzeit).

Foto: Diamond