Fliegendes Auto aus Holland für den Stadtverkehr

Auf dem Genfer Automobil-Salon (7. bis 19. März 2019) hat die niederländische Firma PAL-V eine für den City-Verkehr taugliche Version ihres fliegenden Autos als Liberty Pioneer Edition vorgestellt. Der Doppelsitzer wurde aus einem Gyrocopter entwickelt und wird durch einen Rotax-Motor über einen Schubpropeller angetrieben. Die Zelle des Flugautos besteht aus Carbonfaser und es ist mit modernster Bordelektronik ausgestattet. Die Maschine kann von beiden Sitzen aus geflogen werden. Für den Straßenverkehr faltet sich der Rotormast mit den beiden Blätter auf dem Dach zusammen (Foto). Die Edition, die ein besonderes Interiordesign bekommt, ist auf 90 Exemplare limitiert. Die Auslieferung soll 2020 beginnen. Nach Angaben der Firma PAL-V wäre dies dann das erste Flugauto, welches wirklich in Produktion geht.

Foto: PAL-V