Größtes Radio-Teleskop der Welt beendet Testphase

Die Metallschüssel mit der Bezeichnung FAST hat einen Durchmesser von 500 Metern und ist damit das größte Radio-Teleskop der Welt. Seit 2016 wird das technische Meisterwerk in der südlichen chinesischen Provinz Guizhou getestet. Die bislang größte Anlage war das Teleskop von Arecibo in Puerto Rico mit 300 Metern Durchmesser.
Während des Versuchsbetriebs wurden schon 99 extrem schnell drehende Pulsare entdeckt. Dies sind sehr kompakte Überreste von Sternexplosionen, die sich teilweise innerhalb von Millisekunden einmal um ihre Achse drehen. Laut der chinesischen Astronomischen Akademie NAO wird das Radioteleskop hauptsächlich der astronomischen Forschung dienen, soll aber auch nach Signalen von außerirdischen Intelligenzen suchen. Im Laufe der nächsten Jahre soll die Kapazität und Empfindlichkeit des FAST-Teleskops durch Einbau neuer Technik noch verbessert werden. Mit dem Bau der Riesenschüssel unterstreicht China seinen Anspruch, in der Spitzenforschung gleichberechtigt mitzumischen.

Foto: NAO / FAST