Hoppla! Eurofighter schießt versehentlich scharfe Rakete ab

Während eines Übunseinsatzes über Estland hat ein spanischer Eurofighter (Foto) versehentlich am 7. August 2018 eine scharfe Luft-Luft-Rakete vom Typ AIM-120 abgefeuert. Der Jet befand sich dabei etwa 50 km von der Grenze zu Russland entfernt. Die Rakete ist mit einem Mechanismus zur Selbstzerstörung bei einem versehentlichen Start ausgerüstet. Bisher gibt es aber keine Hinweise, dass sich das Geschoss wirklich gesprengt hat. Daher dauert die Suche nach der AIM-120 noch an. Über die Medien wurde die Bevölkerung zur Vorsicht beim Auffinden von Trümmerteilen und zur Meldung solcher Teile aufgefordert. Bei Übungen zu einem schnellen Abfangen von Eindringlingen (quick reaction alert) werden in der Regel von den startenden Maschinen scharfe Bordwaffen mitgeführt.

Foto: Copyright Eurofighter - Geoffrey Lee, Planefocus Ltd.