Israelischer Mond-Lander enthält Zeitkapsel

Auf einer Falcon-9-Rakete von SpaceX soll im Februar 2019 die erste private Mondsonde starten. Von der israelischen gemeinnützigen Gesellschaft SpaceIL gebaute Lander soll auch eine Zeitkapsel enthalten. Auf einem digitalen Speicher sind Bilder und Töne von israelischen Kunstwerken, Musikstücken und Reden enthalten. Durch wiederholte Zündung seines Landetriebwerks soll die Sonde einige Tage nach dem Aufsetzen bis zu 500 Meter weit zu einer anderen Position auf der Mondoberfläche springen.

Grafik: SpaceIL