Israels Mondlander auf Kurs

Ein Brennmanöver von einer Minute Dauer hat den unbemannten Mondlander der israelischen Firma IAI am 19. März 2019 auf einen Orbit mit 405 000 km Erdferne gebracht, der ihn am 4. April in eine Umlaufbahn um den Mond bringen wird. Die Landung in der Ebene Mare Serenitatis ist für den 11. April geplant.
Die IAI ist eine Partnerschaft mit der deutschen Raumfahrtfirma OHB eingegangen. Gemeinsam wollen IAI und OHB zukünftige Flüge dieses Landertyps vermarkten und etwa 30 bis 60 kg bezahlte Nutzlast auf dem Mond absetzen.

Foto: IAI