Ist die Boeing 737 MAX nicht sicher?

Nach dem zweiten Absturz einer nagelneuen Boeing 737 MAX seit Oktober 2018 haben chinesische Fluggesellschaften ihre Maschinen aus dem Verkehr gezogen. Im Oktober war ein Flugzeug der Lion Air kurz nach dem Start in Indonesien abgestürzt, 189 Menschen kamen ums Leben. Am 10. März 2019 war nun eine Boeing 737 MAX der Ethiopian Airlines mit 157 Insassen kurz nach dem Start von Addis Abeba abgestürzt.
Die amerikanische Luftfahrtbehörde FAA sieht Ähnlichkeiten zwischen beiden Unglücken, will jedoch kein Flugverbot verhängen. Die FAA verlangt aber von Fluggesellschaften ein Software-Update für ein Bordsystem, das automatisch einen Strömungsabriss beim Überziehen verhindern soll. Dieses System steht im Verdacht, beim Absturz der Lion Air involviert gewesen zu sein. Nach China haben auch Indonesien und Singapur ihre 737 MAX gegroundet. Damit liegen etwa 30 Prozent der gelieferten 737 MAX still. Amerikanische Airlines betreiben diesen Typ dagegen weiter.

Foto: Boeing