Lieferengpass bei Triebwerken für Boeing 737 MAX

Boeing hat am 30. Januar 2019 angekündigt, ein Team mit eigenen Fachleuten zum Triebwerkshersteller CFM zu entsenden. Dort sollen die Gründe für die Lieferverzögerungen des Leap-1B für die Boeing 737 MAX ermittelt werden. Boeing bezeichnet die Entsendung von Personal zum Zulieferer als Mittel  zur „Synchronisierung“ der Produktion beider Firmen. Die Fertigung der 737 MAX (Foto) soll wegen der großen Nachfrage gesteigert werden – dazu muss der Nachschub an Triebwerken aber reibungslos rollen.

Foto: Boeing