Lieferung von 32 F-35 an Polen

Wenige Tage nach dem Besuch des amerikanischen Vizepräsidenten Mike Pence in Polen zu den Feiern anlässlich des 80. Jahrestages des Überfalls von Deutschland, hat das US-Außenministerium der Lieferung von 32 Stealthjets F-35A nach Polen zugestimmt. Mit dem Beschluss vom 10. September 2019 soll die Abhängigkeit Polens von russischer Flugtechnik verringert und die Verteidigungsbereitschaft des Landes verbessert werden.
Bei dem Kauf von Kampfflugzeugen der fünften Generation soll es sich um ein Gesamtvolumen von 5,9 Milliarden Euro handeln. Darin enthalten sein sollen technische Unterstützung und Service, wie die Ausbildung von Piloten. Die genauen Details des Vertrages müssen noch ausgehandelt und letztlich von der amerikanischen Regierung genehmigt werden.
Beim Hersteller der F-35, Lockheed Martin, hatte Polen am selben Tag auch um Lieferung von fünf neuen Transportern C-130H Hercules nachgefragt. Polen sieht sich durch die russische Politik in der Ukraine und in Georgien bedroht. Der Ausbau der Streitkräfte mit moderner Technik wird als verstärkte Hinwendung des NATO-Partners Polen zum Westen gedeutet.

Foto: Lockheed Martin