Lockheed Orion bis 2035 im deutschen Einsatz

Wird der U-Boot-Jäger Lockheed P-3C Orion auf der Internetseite der Bundeswehr noch als nur bedingt einsatzfähig und zu teuer dargestellt, soll sich dies bald ändern. Lockheed gab am 1. November bekannt, aus Berlin sei ein Auftrag über 158 Millionen Dollar eingegangen. Über die nächsten fünf Jahre sollen damit die Orion der Bundeswehr auf den neuesten Stand gebracht werden. Neben der Modernisierung der Cockpitinstrumentierung sollen auch Verstärkungen der Struktur die Einsatzbereitschaft der in die Jahre gekommenen, über 30 Jahre alten Turboprops erhalten und steigern.
Schon letztes Jahr wurde ein erster Vertrag über eine Aufwertung der Orion geschlossen. Die acht Maschinen waren 2004 gebraucht von den Niederlanden für über 440 Millionen Euro gekauft worden.

Foto: Bundeswehr