NASA testet programmierbare Tragfläche

Die Versuche, welche die NASA jetzt im Windkanal anstellt, können die Art, wie wir Flugzeuge bauen, revolutionär verändern. Tragflächen werden heute an die verschiedenen Flugzustände und -geschwindigkeiten mit Hilfe von beweglichen Klappen angepasst. Zukünftig könnte der Flügel seine Form durch Anpassung seiner Struktur verändern. Ein formbarer Flügel würde die aerodynamisch nicht vorteilhaften Spalte und Bewegungselemente, welche für Klappen notwendig sind, vermeiden. Die Oberfläche bliebe immer geschlossen und glatt. Ein Versuchsexemplar mit 4,25 Metern Spannweite erprobt die NASA zur Zeit. Die Struktur dieses Test-Tragfläche besteht aus Achtflächler-Elementen mit fünf Zentimetern Kantenlänge. Diese Elemente können ihre Form durch Variation des Innendrucks verändern.

Foto: NASA