Rollout von Chinas leichtem Kampfjet FTC-2000G

Aus der Halle des chinesischen Flugzeugwerkes AVIC wurde am 11. September 2018 der Prototyp des leichten Kampfjets FTC-2000G gerollt. Es handelt sich um eine modifizierte Variante des Überschalltrainers Guizhou JL-9 (auch FTC-2000). Dieser Trainer flog erstmals 2003 und befindet sich seit 2014 im Einsatz bei den chinesischen Luftstreitkräften.
Die Kampfversion ist durch eine verstärkte Zelle und mehr Unterflügelstationen (jetzt sieben) schwerer als der Trainer. Die Gewichtserhöhung von 1200 kg bringt das maximale Startgewicht auf 11 Tonnen. Dabei können Waffenlasten bis drei Tonnen transportiert werden (Foto einer Testversion). Völlig neu gestaltet wurden der Lufteinlauf und die Tragflächen. Laut AVIC zielt der leichte Kampfjet auf den internationalen Markt und soll dort überalterte  Jets, wie den Alpha Jet oder Varianten der MiG-21 ablösen. Der Erstflug soll noch im September 2018 erfolgen.

Foto: AVIC