Russland arbeitete an Business-Überschalljet

In Russland wurde ein Forschungszentrum zur Schaffung eines Überschall-Passagierflugzeugs eingerichtet. Unter der Leitung des Moskauer Zentralen Aerodynamischen Institutes ZAGI, arbeiten unter anderem das GosNIIAS (Zentrum für Flugsysteme), Das Gromow Flugerprobungszentrum und das Flugtriebwerks-Institut Baranow zusammen. Der Staat stellt etwa 175 Millionen Euro zur Verfügung. Damit wird die Forschungsperiode bis 2024 abgedeckt. Etwa 400 Flugzeuge sollen als Businessjets abgesetzt werden können.

Grafik: ZAGI