Schlafen bald Passagiere im Frachtraum der A330?

Airbus und Zodiac Aerospace haben am 10. April 2018 das Projekt von Containern vorgestellt, die im Frachtraum der A330 auf Langstreckenflügen von Passagieren benutzt werden sollen. Die Module werden wie die herkömmlichen Lastencontainer im unteren Ladedeck des Flugzeugs verstaut. Diese Module sollen zusätzlichen Komfort bieten und so im harten Wettbewerb der Airlines auf den Langstreckenrouten einen Zusatznutzen für Reisende bieten.
Vorgeschlagen werden Anwendungen als Schlafkabine (Foto), als Besprechungsraum für Geschäftsreisende, als Bar oder als Spielzimmer für Kinder. Für besondere Zwecke könne solch ein Modul als Krankenstation eingerichtet sein. Auch für die A350 XWB sei ein Schlafmodul in der Planung.

Foto: Airbus