Spirit Airlines möchte 100 Airbus A320neo kaufen

Während die Lage bei der Boeing 737MAX immer noch unübersichtlich ist, hat Airbus wohl ein großes Geschäft für die Konkurrenz A320neo an der Hand. Der europäische Flugzeughersteller gab am 24. Oktober 2019 die Unterzeichnung einer Absichtserklärung mit der amerikanischen Billigfluglinie Spirit Airlines bekannt. Diese möchte bis zu 100 Flugzeuge der A320neo-Familie (Grafik) erwerben. Spirit wird dadurch sein Liniennetz in den USA, in Lateinamerika und in der Karibik ausweiten können. Airbus hat nach eigenen Angaben bisher 6650 Bestellungen für die A320neo von etwa 110 verschiedenen Kunden erhalten.

Grafik: Airbus