Startmasse des Airbus-Transporters BelugaXL wird gesenkt

Der neue Bauteil-Transporter BelugaXL von Airbus hat laut Hersteller eine maximale Startmasse von 227 Tonnen. Das ist wesentlich mehr als der gegenwärtig genutzte Vorgänger Beluga mit etwa 155 Tonnen. Airbus hat jetzt Meldungen bestätigt, wonach zukünftig weniger Startmasse als Obergrenze genutzt werden soll. Die Flugplatzgebühren, die bei jedem Start und jeder Landung bezahlt werden müssen,  berechnen sich nach der maximalen Startmasse. Um die Kosten zu senken, wird die BelugaXL mit maximal 205 Tonnen abheben. Dieser Wert muss dann auch in den offiziellen Flugzeug-Dokumenten festgelegt werden, um die Gebühren zu senken. Wie genau diese Gewichtsreduzierung durchgeführt werden soll, hat Airbus nicht angegeben. Mit weniger Zuladung und Treibstoffbetankung, könnten die Überzähligen 22 Tonnen eingespart werden, ohne die Zelle  ändern zu müssen.

Foto: Airbus