Testpiloten-Legende Chuck Yeager ist tot

Am 7. Dezember 2020 starb in Los Angeles der legendäre amerikanische Testpilot Charles „Chuck“ Yeager. Mit dem Raketenflugzeug Bell X-1 hatte Yeager am 14. Oktober 1947 als erster Mensch im Horizontalflug die Schallmauer durchbrochen (Foto).
1923 geboren, flog Yeager als Jagdflieger im Zweiten Weltkrieg eine P-51 Mustang. Er verbuchte 11,5 Luftsiege, darunter einen über einen Düsenjäger Me 262. Nach dem Flug mit der X-1 arbeitete er als Testpilot und erzielte dabei mehrere Weltrekorde. Als erster amerikanischer Pilot testete er eine erbeutete MiG-15. Yeager brachte es bis zum Brigadegeneral und zog sich dann ins Privatleben zurück, wobei er als Berater tätig war. Seinen letzten Überschallflug absolvierte Chuck Yeager als Copilot im Oktober 2012 in einer F-15. Yeager hatte etwa 17 000 Flugstunden auf 208 verschiedenen Flugzeugtypen in seinem Flugbuch.

Foto: U.S. Air Force