Unbemannter Boeing-Jet aus Australien

Es war eine Premiere für Boeing. Erstmals wird ein Boeing-Flugzeug nicht nur in den USA entwickelt. Am 26. Februar 2019 stellte die Firma auf einer australischen Luftfahrtschau die Attrappe des unbemannten Airpower Teaming Systems ATS vor. Der unbemannte „Staffelkamerad“ soll Kampfflugzeuge bei einem Einsatz unterstützen und schützen. Federführend für die Entwicklung ist eine Boeing-Kooperation für autonomes Fliegen in Australien. ATS ist 11,7 m lang und hat eine Reichweite von 3700 km. Wichtigstes Bordsystem wird eine künstliche Intelligenz sein, welche ihre Informationen über bordeigene Sensoren und solche an anderen Flugzeugen bezieht. Der Erstflug ist für 20202 geplant.

Foto: Boeing