Unfall mit Roboter-Pilot

Der erste Flug verlief genau nach Plan. Der von der U.S. Air Force entwickelte ROBOpilot steuerte eine Cessna 206 am 9. August 2019 ohne Besatzung über zwei Stunden zum Start, durch die Luft und landete heil wieder. Beim ROBOpilot handelt es sich nicht um ein mit Elektronik vollgestopftes Flugzeug, sondern bei einem herkömmlichen Flugzeug wird nur der Sitz des Piloten entfernt und dort die Automatik mit Kameras und Sensoren eingebaut (Foto). Der Roboter bedient mittels Aktuatoren den Steuerknüppel, die Seitenruderpedalen, die Gashebel und Schalter, wie dies auch ein menschlicher Flugzeugführer tut.
Beim zweiten Versuchsflug am 25. August 2019 wurde die Cessna jedoch beschädigt. Mehr Details wurden bisher nicht veröffentlicht, eine Untersuchung ist gerade angelaufen.

Foto: U.S. Air Force