Boeing 747-8-Frachter macht Zwischenstopp am Düsseldorfer Flughafen

Ein beeindruckender Anblick: Die imposante Frachtversion der Boeing 747-8 von British Airways World Cargo (BAWC) legte kürzlich auf ihrem Weg von den Vereinigten Arabischen Emiraten nach Frankfurt einen Zwischenstopp am Düsseldorfer Flughafen ein. Ihre Ladung an Bord: Textilien bekannter Modeketten, von denen die Hälfte bei der Düsseldorf Cargo Logistics ausgeladen wurde. So kann die modische Fracht bereits in wenigen Tagen im Einzelhandel zum Verkauf stehen.
 
Mit rund 76 Metern ist die Passagiermaschine B747-8i das längste Verkehrsflugzeug der Welt. Die Frachtversion 747-8F hat eine Nutzlast von rund 130 Tonnen und ein Frachtvolumen von fast 700 Kubikmetern im Hauptfrachtdeck. Die Boeing 747-8 gilt als die „Königin der Lüfte“. Die Maschine hat eine Spannweite von rund 68 Metern und ist fast 20 Meter hoch. Mit diesen Maßen ist sie eine der größten Großraumflugzeuge der Welt. Charakteristisch für die Silhouette der Boeing 747 ist der „Buckel“, in dem sich unter anderem das Cockpit befindet. Bei den Frachtversionen ist dieser allerdings nicht so lang wie bei der Passagierversion, da die Höhe des Frachtraums unter ihm nur eingeschränkt ist.
 
Der beeindruckende Gast kam vom Sharjah International Airport (SHJ), dem drittgrößten Flughafen der Vereinigten Arabischen Emirate. Er liegt 13 Kilometer östlich der Stadt Schardscha. Nach dem Zwischenstopp in Düsseldorf ging es weiter zum Frankfurter Flughafen.
 
Die zentrale Lage im industriellen Herzen Deutschlands macht den Düsseldorfer Flughafen zu einem attraktiven Frachtstandort. Im Jahr 2012 wurden hier insgesamt 101.588 Tonnen Fracht umgeschlagen.

 

Quelle: Flughafen Düsseldorf GmbH

www.duesseldorf-international.de