Embraers elektrisches Luft-Taxi vorgestellt

Im amerikanischen Los Angeles hat Embraer bei einer Konferenz über zukünftigen innerstädtischen Flugverkehr ein eignes Projekt eines Luft-Taxis vorgestellt. Der brasilianische Flugzeughersteller ist damit eine von vielen Firmen, die sich derzeit mit einem elektrisch betriebenen Luftfahrzeug für Kurzstrecken in Großstädten befassen. Das am 8. Mai 2018 präsentierte Projekt Dream (Traum) wird von der Tochterfirma EmbraerX in den USA betreut. 
An zwei Auslegern sind in den Entwurfszeichnungen je vier kleine Hubschrauben zu sehen, während am Heck ein großer Schubpropeller für den Vortrieb sorgt. Der Antrieb soll elektrisch erfolgen.  Im Entwurf sind ein Pilotensitz und vier Passagiersitze zu erkennen. Außer dem Hinweis, dass Start und Landung senkrecht erfolgen sollen, wurden keine weiteren technischen Angaben gemacht.

Abbildung: EmbraerX