Erstmals Fluggerät mit Druckluft gesteuert

Das unbemannte Fluggerät Magma von BAE Systems hat erstmals einen Flug durchgeführt, bei dem zur Steuerung keine Klappen bewegt wurden, sondern durch Düsen überschallschnelle Luft ausgeblasen wurde. Dies gab die Firma am 2. Mai 2019 bekannt. Magma ist ein Flugkörper in schwanzloser Bauart, der zwar als Technologieträger konzipiert ist, aber Projekten für unbemannte Aufklärungsdrohnen stark ähnelt.
Bei Anwendung dieser Technik könnte die Aerodynamik von Flugzeugen durch Wegfall der störenden Spalte von Klappen verbessert werden. Wichtig wäre dies auch für die Stealth-Eigenschaften von militärischem Fluggerät. Magma wurde der Öffentlichkeit im Sommer 2018 auf der Farnborough Airshow der Öffentlichkeit präsentiert (Foto). Hier wurde ein Zusammenhang mit der Entwicklung eines britischen Kampfjets der sechsten Generation hergestellt.

Foto: Uwe W. Jack