Neue Zielsetzung: Navy-Drohne wird zum Tanker

Die amerikanische Marine hat einen Entwicklungsauftrag für ein trägergestütztes unbemanntes Fluggerät unter der Bezeichnung MQ-25 vergeben. Lockheed Martin und Kooperationspartner Boeing erhalten 43 Millionen Dollar, um die bisher eingereichten Entwürfe den neuen Forderungen der U.S. Navy anzupassen. Demnach wird das pilotenlose Trägerflugzeug hauptsächlich für bemannte Kampfflugzeuge als Begleiter mitfliegen. Dabei führt die MQ-25 Treibstoff zum Betanken der anderen Maschinen mit. Der ursprünglich geforderte Kampfeinsatz der Drohne scheint nun nicht mehr gewünscht zu sein. Mit einem Infrarot-Sensor ausgerüstet, kann die MQ-25 aber auch alleine Aufklärung fliegen. Es wird davon ausgegangen, dass die MQ-25 sich in der Auslegung eng an die auf Flugzeugträgern bereits erprobte X-47B (Foto) anlehnt.

Quelle: Flight Global
www.flightglobal.com
Foto: U.S. Navy