Doppeldecker de Havilland D.H.84 Dragon im Dornier Museum

Das Dornier Museum Friedrichshafen darf seit dieser Woche seine Ausstellung mit einem weiteren historischen Flugzeug schmücken. Ein flugbereiter Originalnachbau des zweimotorigen Doppeldeckers „de Havilland D.H. 84 Dragon“ der irischen Fluggesellschaft Aer Lingus kann von den Besuchern ab sofort bestaunt werden und ist zugleich Vorbote für die am 10. und 11. August stattfindenden DO-DAYS im Dornier Museum.

Die de Havilland D.H. 84 Dragon ist ein kleines zweimotoriges Tansportflugzeug des britischen Herstellers de Havilland Aircraft Company aus den 1930er Jahren. Seinen Jungfernflug hatte der Doppeldecker im November 1932 und wurde danach als Verkehrsflugzeug zwischen London und Paris eingesetzt. Insgesamt wurden 115 Exemplare des für 6 Passagiere Platz bietenden Flugzeugs in Großbritannien gebaut. Der Rumpf bestand zu großen Teilen aus Holz und die Tragflächen waren mit Stoff bespannt.
Das Original des flugbereiten Nachbaus der im Dornier Museum stehenden D.H. 84 Dragon war unter der irischen Fluggesellschaft Aer Lingus im Einsatz, die mit diesem Flugzeug im Mai 1936 den Flugbetrieb aufnahm. Die Maschine wurde auf den Namen Iolar (Adler) getauft.  

Quelle: Dornier Museum Friedrichshafen

www.dorniermuseum.de