Lilium VTOL-Prototyp fliegt

In Oberpfaffenhofen erhob sich am 20. April 2017 ein revolutionäres Luftfahrzeug erstmals in die Lüfte. Der Prototyp „Eagle“ des Lilium-Lufttaxis startete senkrecht, drehte eine Runde mit verschiedenen Flugmanövern über dem Flugplatz und landete wieder senkrecht sanft auf der Erde. An Bord des Zweisitzers war bei diesem Ereignis kein Mensch. Somit kann man von einem Jungerfernflug wohl noch nicht sprechen – aber eine wichtige Hürde ist überwunden. 2018 sollen dann bemannte Testflüge erfolgen.
Das ungewöhnlich am Lilium Jet ist der Antrieb. In die Tragflächen und in die beiden Ausleger am Bug eingebaute elektrische Strahltriebwerke verleihen dem Fluggerät die enorme Wendigkeit und Fähigkeit zum Schwebeflug. Das fünfsitzige Serienmodell soll später auf Strecken bis 300 Kilometer Entfernung das herkömmliche Taxi ergänzen oder ersetzen. Über eine App wird bei Bedarf ein Lilium Jet herbeigerufen und fliegt selbstgesteuert mit bis zu 300 km/h zum eingegebenen Flugziel. Der wirkliche Flugbetrieb soll 2025 aufgenommen werden.

Foto: Lilium