Japanische Sonden auf Asteroiden gelandet

Es ist ein großer Erfolg für die japanische Raumfahrtbehörde JAXA. Am 22. September 2018 landeten zwei kleine Tochtersonden auf dem Asteroiden Ryugu, der von der Muttersonde Hayabusa 2 umkreist wird. Die beiden kleinen Lander sendeten Bilder von der Oberfläche. Der Asteroid ist mit Staub und vielen Steinbrocken bedeckt. Dies ist auf dem ersten Bild zu sehen, die Muttersonde ist dabei als heller Reflex zu erkennen (Foto). Die Temperaturen an der Oberfläche wurden mit einem Tiefstwert von minus 47 Grad Celsius und einem Maximum von 63 Grad gemessen.

Foto: JAXA