Airlander-Luftschiff fliegt wieder

Nach den erfolgreichen Erstflug am 17. August 2016, wurde eine Woche später mit dem Prototyp des britischen Transport-Luftschiffes Airlander eine Bruchlandung hingelegt. Jetzt meldete die Firma Hybrid Air Vehicles die Wiederaufnahme der Versuchsflüge mit einem Start am 10. Mai 2017.
Bei 92 Metern Länge soll das „Doppelrumpf“-Luftschiff etwa zehn Tonnen Last oder 48 Passagiere befördern können. Als Hybrid-Luftschiff wird das Gefährt bezeichnet, weil im Flug etwa 40 Prozent des Auftriebs aerodynamisch erzeugt wird, 60 Prozent kommt aus dem Auftrieb der Helium-Gaszellen. Zusätzlich können bis zu 25 Prozent aus dem Schub der Antriebspropeller generiert werden.

Foto: Hybrid Air Vehicles