B-52 mit neuem Waffenschacht

Sechs amerikanische Langstreckenbomber vom Typ Boeing B-52 haben einen neuen Waffenschacht erhalten. Dadurch können jetzt sogenannte "smarte" Waffen und GPS-gesteuerte Flugkörper im Rumpf transportiert werden. Damit wird die Schlagkapazität von den herkömmlichen luftgestützten Cruise-Missiles zum neuen Konzept der "Joint Air-to Surface Standoff"-Flugkörper verlagert. Die drehbaren Waffenstationen ermöglichen es der Besatzung auf kurzfristige Änderungen der Lage im Zielbereich durch neue Auswahl ihrer Waffen zu reagieren. Die neuen Waffenschächte sind nicht fest in  einem Flugzeug installiert, sondern können auch in andere B-52 montiert werden.

Quelle: Boeing
www.boeing.com