Emirates baut Angebot nach Südostasien weiter aus

Emirates erhöht die Frequenzen nach Südostasien und macht die Philippinen, Indonesien und Malaysia von Deutschland aus noch flexibler erreichbar: Die internationale Fluggesellschaft wird ab dem 3. Dezember 2012 die wöchentliche Anzahl an Flügen nach Kuala Lumpur, ab 1. Januar 2013 die Flugfrequenz nach Manila und ab 3. März 2013 die Verbindung nach Jakarta deutlich ausbauen. Vom internationalen Drehkreuz Dubai starten zukünftig 25 und ab 6. Februar 2013 insgesamt 26 wöchentliche Flüge in die Hauptstadt Malaysias (aktuell 21 wöchentliche Verbindungen). Manila und Jakarta werden fortan mit drei statt zwei täglichen Nonstopflügen bedient.
Salem Obaidalla, Emirates Senior Vice President, Commercial Operations Far East & Australia: „Aufgrund der deutlich angestiegenen Nachfrage seitens der Passagiere hat Emirates die stark benötigten Kapazitäten auf seinen Strecken nach Südostasien weiter ausgebaut. Die zusätzlichen täglichen Flüge werden die Kapazität auf den Routen nach Jakarta und Manila um jeweils 50 Prozent erhöhen. Den zuständigen Behörden auf den Philippinen, in Malaysia und Indonesien möchte ich für ihre Unterstützung danken. Die zusätzliche Kapazität wird helfen, den Tourismus und Handel zwischen Malaysia, Indonesien, den Vereinigten Arabischen Emiraten und darüber hinaus weiter auszubauen.“
Volker Greiner, Emirates Vice President North & Central Europe: „Seit 1990 bedient Emirates die Philippinen, Indonesien ist seit 1992 und Kuala Lumpur seit 1996 Teil des Streckennetzes. Die zusätzlichen Frequenzen bieten Geschäfts- und Urlaubsreisenden auch aus Deutschland noch mehr Möglichkeiten bei der Wahl ihrer bevorzugten Flugverbindung.“
Die Frachtdivision Emirates SkyCargo wird durch die zusätzlichen Flüge ihre Kapazitäten nach Südostasien ebenfalls ausbauen: Pro Woche ergeben sich auf den Strecken nach Jakarta und Manila je Richtung weitere 161 Tonnen zusätzliche Frachtkapazität, die Frachtmenge zwischen Dubai und Kuala Lumpur wächst wöchentlich um 85 Tonnen je Richtung.
Kuala Lumpur: Ab 3. Dezember 2012 führt Emirates jeweils am Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag einen zusätzlichen Flug von Dubai nach Kuala Lumpur durch, ab 6. Februar 2013 wird dieses Angebot durch einen fünften Flug jeden Mittwoch ausgebaut. Eingesetzt werden Jets vom Typ Airbus A330-200. Der neue Flug EK344 startet in Dubai um 21.45 Uhr und landet in Kuala Lumpur um 08.50 Uhr am Folgetag. Der Rückflug EK345 verlässt Kuala Lumpur um 11.00 Uhr und erreicht Dubai um 14.30 Uhr (alle Zeiten jeweils Ortszeiten). Die zusätzlichen Flüge werden die Kapazität auf der Strecke von Dubai nach Malaysia um wöchentlich 2.370 Sitze erhöhen.
Manila: Der zusätzliche Emirates-Flug EK336 verlässt Dubai um 18.30 Uhr und erreicht Manila um 06.30 Uhr am folgenden Tag. Der Rückflug EK337 startet in Manila um 8.45 Uhr und landet in Dubai um 13.45 Uhr – rechtzeitig für Anschlussflüge nach Europa am Nachmittag (alle Zeiten jeweils Ortszeiten). Zum Einsatz kommen Jets vom Typ Boeing 777- 300ER mit einer Zwei-Klassen-Konfiguration: 386 Sitze in der Economy Class und 42 Sitze in der Business Class, welche in Flachbetten umgewandelt werden können.
Jakarta: Der neue Emirates-Flug EK368 wird in Dubai um 19.05 Uhr abheben und am darauf folgenden Tag um 06.15 Uhr in Jakarta landen. Der Rückflug EK369 verlässt Indonesien um 07.45 Uhr und erreicht Dubai um 13.10 Uhr (alle Zeiten jeweils Ortszeiten). Die Verbindung wird, wie auch die bisherigen zwei täglichen Flüge, mit Jets vom Typ Boeing 777-300ER mit einer Economy Class und einer Business Class durchgeführt.

 

Quelle: Wilde & Partner Public Relations

www.wilde.de