Erste Jak-130 für algerische Luftwaffe

Die Lieferung von russischen Strahltrainern Jak-130 an Algerien hat begonnen. Die ersten drei Übungs- und Kampfflugzeuge  sind am 29. November mit einem Transportflugzeug An-124 in die algerische Hauptstadt Algier gebracht worden. Bis Ende des Jahres sollen alle 16 Maschinen an das nordafrikanische Land ausgeliefert werden. Algerien will mit den Jak-130 die Piloten für die ebenfalls von der Irkut Corporation gelieferten Kampfflugzeuge Su-30MKI(A) ausbilden. Algerien ist der erste ausländischer Nutzer der Jak-130.

Foto: Irkut