Fliegendes Auto von Airbus

Während der Internationalen Automobilausstellung in Genf hat Airbus in Kooperation mit der italienischen Fahrzeugdesign-Firma Italdesign am 7. März 2017 ein Konzept für ein fliegendes Auto vorgestellt. Ein Video des Konzeptes ist kostenlos online.
Das Fahrzeug soll im Carsharing-Modus in den Zentren der Metropolen der Welt den Verkehr entlasten. Bei Bedarf bucht der Fahrer ein Flugmodul dazu. Dieses findet das Fahrzeug, dockt auf dem Dach an und hebt die Fahrgastkabine vom Fahrgestell ab. Mit seinen vier Rotoren trägt das Flugmodul dann die Fahrgäste zum gewünschten Ziel.
Genauso umgekehrt: Außerhalb der Stadt wird ein Flugmobil wie ein Taxi gerufen, fliegt in die Innenstadt und setzt die Kabine auf einem freien Fahrgestell ab, damit es wieder als Auto fahren kann.
Aus Carbon-Fasern gefertigt, soll das Fahrzeug 1,6 x 1,5 Meter groß sein. Das Flugmodul soll dabei 5,0 x 4,4 Meter messen. Künstliche Intelligenz soll das Gesamtsystem in der Stadt steuern und einzelne Insassen und ihre Fahrzeuge unterstützen.

Grafik: Airbus Urban Mobility