Heron für die Bundeswehr

Eine Vereinbarung zwischen Airbus Defence and Space und der israelischen IAI sichert der Bundeswehr zukünftige unbemannte Aufklärungskapazität durch Beschaffung der Heron 1. Schon in Afghanistan waren drei solcher Maschinen eingesetzt worden, aber zwei sind dort abgestürzt. Ende 2015 hatte die Heron in Afghanistan 25 000 Flugstunden erreicht.
Ab 2018 sollen drei bis fünf Heron von Israel gemietet werden. Die Heron kann bewaffnet werden, über diese Option will die Bundeswehr noch entscheiden und das Fluggerät vorerst ausschließlich zur Aufklärung einsetzen.

Quelle Bundesministerium der Verteidigung
www.bmvg.de
Foto: Bundeswehr/Wilke