Indien will weiteres militärisches Gerät beschaffen

Nach Aufstellungen des Stockholmer SIPRI-Institutes will Indien auch in den nächsten Jahren kontinuierlich weiteres modernes militärisches Gerät beschaffen. Als Grund für die Modernisierung wird die Bedrohungssituation durch die Nachbarstaaten angegeben. In den vergangenen Jahren hat Indien vor allem russisches und israelisches Gerät für die Luftwaffe beschafft, u.a. 35 Su-30MKI, zehn MiG-29 SMZ und israelische Frühwarnradars. Aktuell geht es um die Beschaffung von 126 Mehrzweckkampfflugzeugen. Neben dem Eurofighter Typhoon sind u.a. noch die Dassault Rafale im Rennen. Für dieses Geschäft will Indien 9,37 Milliarden Dollar investieren.