NATO mustert die Boeing 707 aus

Mit einem Abschiedsflug endete am 16. November 2011 nach rund 24 Jahren die Dienstzeit der Boeing 707 TCA (Trainer- and Cargoaircraft) bei der NATO Airborne Early Warning Force auf der Airbase Geilenkirchen. Die Boeing 707 dienten der  Aus- und Fortbildung der Piloten, vornehmlich in der Luftbetankung, und Transportaufgaben. Dafür stehen der NATO jetzt drei Boeing C-17 Globemaster III zur Verfügung, die im ungarischen Papa stationiert sind. Für Transporte ab Geilenkirchen werden zwei Boeing 757 der Frachtfluggesellschaft TNT genutzt.  Insgesamt waren die TCA aus Geilenkirchen seit Indienststellung 242 213 Stunden in der Luft. Auf die LX-N20199, die den Abschiedsflug durchführte, entfielen allein rund 57 000 Flugstunden.